technologie besucher informationszentrum

TUB

Um Synergieeffekte nutzen zu können, wurde ein gemeinsames Projekt für den Nationalpark Kalkalpen und das Technologiezentrum Ennstal ausgeschrieben.
Die Natur wird in das Gebäude miteinbezogen. Das Thema Wald - Schwerpunkt des Nationalpark Kalkalpen - findet sich in der Wegführung durch das Gebäude wieder. Die Symbiose aus Technik und Natur in Verbindung mit "der Kraft der Region" sind elementare Projektbausteine. Kantige Elemente treten in Dialog mit begrünten Wellen.
Die Anforderungen an die Funktionsabläufe ergeben gemeinsam genutzte Flächen, wie die Eingangshalle und die Erschließung. Aufgrund verschiedener Kombinations- und Abteilungsmöglichkeiten können divergierende Veranstaltungen auch gleichzeitig stattfinden. Neben dieser Flexibilität wird besonders auf Ökologie und Energieeffienz (Niedrigenergiestandard, sowie Biomasse als Energiequelle) geachtet.

TECHNOLOGIE U. BESUCHER
INFORMATIONS
ZENTRUM
 
NATIONALPARK KALKALPEN
 
REICHRAMING


NEUBAU
 
Auftraggeber:
Witschaftskammer Steyr
Nationalpark Kalkalpen
 
Arge Partner:
Synn
 
Fertigstellung: 2006