ICSV

INTERNATIONAL CHRISTIAN SCHOOL VIENNA

WAGRAMER STR.

1220 WIEN

Die International Christian School of Vienna im Norden Wiens soll neu gedacht werden. Das umfassende Raumprogramm, nach Amerikanischen Schulsystem mit elementary, middle- und highschool sieht Räume für rund 600 Schüler, sowie großzügige Sport- und Gemeinschaftsflächen vor.

 

Eine der grundlegendsten Veränderungen in unserer Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten ist die Entwicklung zu einer Gesellschaft des Wissens und zu einer Welt, die offen und international denkt.

Um diese Veränderungen zu erfüllen, müssen wir Lernräume schaffen, die nicht nur zur Entwicklung der klassischen Schulintelligenz beitragen, sondern uns darüber hinaus in die Lage versetzen, unsere Soft Skills und sozialen Kompetenzen bestmöglich zu entwickeln.

Gerade die ersten Schuljahre sind prägend und spielen eine große Rolle in unserer Weiterentwicklung.

Die äußere Form und die Ausrichtung der Schule werden durch die innere Struktur der Organisation, die inneren und äußeren Sichtverbindungen und die Lichtverhältnisse definiert.

Flexibilität

Die Anordnung der verschiedenen Schultypen über der Basis des Gebäudes kann auf verschiedene Weise organisiert werden, um Anpassungen entlang der Versorgungsdauer zu ermöglichen. Die drei verschiedenen Schulabschnitte können horizontal oder vertikal gestapelt werden, die Größe der Ebenen basiert auf den Bedürfnissen der verschiedenen Bereiche, so dass es für den Nutzer leicht ist, in der Detaillierungsphase zu entscheiden, welche Option am besten passt.

 

Wurzeln & Flügel

Das Gebäude kann als zweiteilige Struktur betrachtet werden.

Die Basis oder Wurzeln enthalten alle Gemeinschaftsräume wie Sport, Café, Foyer und führt über eine großzügige Treppe zu einem multifunktionalen Veranstaltungsort. Im Alltag fungiert die Basis als Empfang für die Schüler und gleichzeitig als Puffer zwischen den Unterrichtsebenen und der Umgebung.

Der zweite Teil der Struktur kann als die Flügel gesehen werden, die einzelnen Schultypen, welche sich horizontal oder vertikal ausbreiten können.

 

Sport & Drama

Indem wir die Außenbereiche auf verschiedenen Ebenen anordnen, machen wir sie sowohl von den Bereichen, zu denen sie gehören, zugänglich als auch vor anderen Schülern der Klasse geschützt, damit sie sich nicht versehentlich gegenseitig stören.

die Kreativräume befinden sich in der Nähe des Erdgeschosses, um sie bei Bedarf getrennt zu halten. die die Möglichkeiten ihrer Nutzung für außerschulische Aktivitäten eröffnet.

GELADENER WETTBEWERB

NEUBAU

 

 

 

Visualisierung:

schreinerkastler

Wettbewerb 2019

magk architektur aichholzer klein